previous arrow
next arrow
Slider
  • William Shakespeare | Welttag der Poesie

    Am 21. März feierten wir den Welttag der Poesie!
    Viele Menschen lieben die Poesie, weil sie so ihre Gefühle auf Papier bringen können!
    Einige schreiben nur für sich selbst! Andere sind mutiger und veröffentlichen ihre Werke!

    Ich muss ehrlich gestehen, mit klassischen Gedichten kann ich persönlich nicht viel anfangen. Dennoch gehören auch Bücher und das erzählen von Geschichten, mit diesen ganz bestimmten Sprachrhythmen für mich zur Poesie!

    Einer der ganz großen Schriftsteller:

    William Shakespeare!

    Heute am 23. April im Jahre 1964 erblickte der englische Dramatiker, Lyriker und Schauspieler das Licht der Welt. Seine Komödien und Tragöden gehören zu den bedeutendsten Bühnenstücken der Weltliteratur. Sein überliefertes Gesamtwerk umfasst 38 Dramen, epische Versdichtungen und 154 Sonette.
    Neben seiner Arbeit als Autor war er auch Mitbesitzer des Londoner „Globe Theatre“. Seine Schauspieltruppe, die nach ihren Mäzen und Sponsor, Lord Chamberlain benannten „Lord Chamberlain`s Men“ traten öfter auch am Hof von Königin Elisabeth auf.

    William Shakespeare unternahm zu Lebzeiten nur sehr wenig bzw. gar nichts, um seine schriftstellerische oder literatrische Prominenz zu fördern. Zwar schrieb er seine Werke mit großem Energie- und Zeitaufwand, er nutzt aber keinerlei Möglichkeiten zur Selbstdarstellung. Diese waren im 16. Jahrhundert zwar gering, aber durchaus da. Mit Ausnahme einiger Kurzepen ließ er keines seiner Werke selbst drucken. Auch eine Gesamtausgabe seiner Werke gab er selbst nie in Auftrag.
    Dessen ungeachtet hatte sein Name spätestens ab 1598 einen derartigen Bekanntheitsgrad, dass sein Name in großer Form auf den Titelblätter der ersten gedruckten Presseblätter erschien. Zum Teil sogar bei Werken, die nicht von ihm selbst verfasst wurden …

    Erst mit 46 Jahren kehrte der Autor aus in seine Heimatstadt Stratford-upon-Avon zurück und verbrachte dort seine letzten Lebensjahre! Die Verbindungen zu seinen ehemaligen Kollegen ließ er allerdingt nie ganz abreißen und beteiligte sich bei einigen Theaterproduktionen.

    William Shakespeare verstarb im Alter von 52 Jahren im Jahr 1616! … Ebenfalls am 23. April!

    Poesie findet sich in Gedichten, in Geschichten, in Liedern, aber auch in Briefen oder Bildern wieder!
    Poesie bedeutet kreativ zu sein!

    Deswegen hat sich die Firma Viking (Viking Bürobedarf) gedacht, dass der Welttag der Poesie ein guter Anlass wäre, sich mit allerhand Schreibwaren für uns Blogger mal so richtig auszutoben. Oben könnt ihr bereits mein Ergebnis sehen!

    Ich würde mich ja schon als Kreativ bezeichnen, nur mit der Umsetzung hapert es ab und an mal!
    Ich habe mir ein schönes Zitat von William Shakespeare in Bezug auf Bücher herausgesucht. Dieses stammt aus „Romeo und Julia“ und wird in Zukunft ganz sicher mein Wohnzimmer verschönern! Um dem ganzen einen Bruch zu geben, habe ich Holzbuchstaben genutzt um das Zitat hervorzuheben.
    Wie gefällt euch mein Ergebnis?