• Weekly Bits and Pieces | 2019 | 14.01. – 03.02.

    Hallo meine Lieben!

    Leider musstet ich mit den „Weekly Bits and Pieces“ zwei Wochen umzugsbedingt pausieren.
    Wie ihr euch sicher schon denken konntet ging das Übersiedeln in mein neues Heim in die heiße Phase und der Computer wurde erstmal vor allen schweren herumfliegenden Geschossen in Sicherheit gebracht.

    Seit einigen Tagen bin ich nun angekommen und es herrscht an allen Ecken und Enden das totale Chaos, das sich auch noch nicht so wirklich in den Griff bekommen lassen möchte. Aber ich tue mein bestes um die Räume Stück für Stück bewohnbar und letztendlich gemütlich zu machen.
    Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was in den letzten Wochen alles schiefgelaufen ist:  Angefangen von unerwarteten Überraschungen in den Räumen selber, die mit Stemmeisen, Putz und Farbe erstmal korrigiert werden mussten, über einen bitterbösen Parkschaden am ausgeliehenen Fahrzeug … und letztendlich haben mich die meisten zugesagten Helfer eiskalt sitzen gelassen und meine Familie und ich mussten den größten Teil der Kisten und Möbel alleine wuppen. Einige tolle Menschen sind noch kurzfristig eingesprungen und haben mir den Hintern gerettet. Vielen vielen Dank nochmal!

    Auch meine Katzen und Hunde haben den Umzug gut überstanden. Die vier turnen und toben schon durch die Gegend und entdecken ihre neue Umgebung …
    Die Hunde waren in den letzten Wochen ja schon immer mit auf der Baustelle, aber meine zwei Kater sind mittlerweile 13 Jahre alt, da habe ich mir doch einige Gedanken und Sorgen gemacht … aber total unbegründet:  Die Herren der Schöpfung sind fleißig unterwegs und machen einen Blödsinn nach dem Anderen! Gott sei Dank!

    Leider sind meine Bücher immer noch in Kisten verpackt und warten darauf, dass die neuen Regale aufgebaut werden. Daher kann ich euch noch nicht mal ein Bild der Titel einblenden, die ich in den vergangenen Wochen als Hörbücher gehört habe. Wie ihr ja schon gesehen habt, konnte ich die Harry Potter-Reihe abschließen. Mein Herz blutet, am liebsten würde ich gleich wieder mit dem ersten Band beginnen! Kennt ihr das?
    Danach ging es mit dem finalen Band der roten Königin weiter. „Wütender Sturm“ von Victoria Aveyard war ein grandioses Ende der Reihe. Die Geschichte war spannend und unerwartet brutal, nur unsere Hauptprotagonisten sind mir leider wieder in einigen Szenen unangenehm aufgestoßen. Charakterlich sind die wirklich nicht meins.
    „Die Gestirne“ von Eleanor Catton war ein toller Roman mit kleinem kriminalistischen Einschlag und einem ganz eigenen Geschichtenaufbau, den ich so auch noch nicht oft gelesen habe. Mehr erfährt ihr dann nächste Woche in der Rezension. „Anton hat kein Glück“ von Lars Vasa Johansson war nach langer Zeit wieder mal ein Neuzugang. Ein lustiger Zeitvertreib aus schwedischer Hand, der mir die harten Tage wirklich sehr versüßt hat. Teilweise konnte ich mich mit Anton scheckig lachen …
    Den Januar habe ich dann noch mit „Stoner“ von John Williams beendet. Für mich ein absoluter Klassiker mit einem herausragenden Schreibstil. Ich liebe die Bücher von John Williams und seine melancholische Art.

    Wie war euer Januar? Seit ihr gut ins neue Jahr gestartet? Wie läuft`s?

    Liebe Grüße, eure Birgit

  • Weekly Bits and Pieces | 2019 | 07.01. – 13.01.

    Hallo meine Lieben!

    Auch wenn die letzten Tage wieder sehr arbeitsreich waren, genieße ich gerade ein bisschen die Zeit mit meinen Hunden.
    Die Beiden kommen leider viel zu kurz, da sie ja jeden Tag mit auf der Baustelle sind, aber klarerweise nicht viel tun können, außer herum zu lümmeln. Ich bemühe mich, ihnen genügend Aufmerksamkeit zu geben.

    In unserem neuen Zuhause gibt es eine tolle Freilaufzone, wo wir auch schon nette Vierbeiner kennen gelernt haben. Ein echter Pluspunkt zu vorher!

    Aber heute wird erst mal ordentlich auf der Couch gekuschelt!
    Hat mein Smartie nicht die beste Schlafpose ever?

    Lesetechnisch habe ich diese Woche natürlich zuerst „Der Knochenbrecher“ von Chris Carter beendet. Ein toller Thriller mit einem richtig guten Ende, aber warum er gerade diesen Titel bekommen hat, müsst ihr mir echt mal erklären. Der Zusammenhang erschließt sich mir überhaupt nicht …

    Danach brauchte ich ehrlich gesagt was fürs die Nerven – die Baustelle macht mich gerade ein bisschen kirre – daher hab ich mit „Harry Potter und der Halbblutprinz“ begonnen … und die Geschichte in 3 Tagen Rekordzeit beendet! Tja … und jetzt bin ich schon im letzten Drittel des finalen Bandes um die Heiligtümer des Todes!
    Gibt es echt Menschen, die zwischen sechsten und siebten Band eine Pause machen konnten? … das ginge bei mir ja mal gar nicht!

    Wie gerade schon erwähnt: Die Baustelle macht mich kirre! Irgendwie hat das alles nicht so gewollt, wie ich es gern gehabt hätte …
    Das Wohn- und Schlafzimmer hat noch immer keine Farbe an den Wänden, weil der Putz erst mal ordentlich durchtrocknen musste, also konnten wir auch keinen Parkettboden legen. Aber dafür erstrahlt die alte Holzkommode und die Sitzecke in der Küche in wunderbarem weiß. Sogar die Sitzpolster sind schon neu mit Stoff überzogen!

    Heute wird das Badezimmer noch fertig gestrichen und am Montag möchten wir unbedingt die Fliesen lackieren!

     

    Liebe Grüße, eure Birgit

  • Weekly Bits and Pieces | 2019 | 31.12. – 06.01.

    Hallo meine Lieben!

    Silvester ist vorbei und ich hoffe, ihr seid alle gut im neuen Jahr 2019 gelandet!

    Wir schreiben heute den 6. Januar und ich möchte euch zu meinem ersten „Weekly Bits and Pieces“ begrüßen. Dies soll ein neues Format auf meinem Blog werden, bei dem ich euch jeden Sonntag ein wenig durch meine vergangene Woche mitnehme. Ich möchte meinen Blog ein bisschen persönlicher gestalten und ich denke mit den „Wöchentlichen Kleinigkeiten“ treffe ich da vielleicht euren Nerv!

    Für mich begann das neue Jahr nach der postsilvesterischen Ruhephase am 1.1. doch recht stressig. Ende Januar werde ich in eine neue Wohnung und in eine vollkommen neue Gegend ziehen. Ungefähr 50 Minuten von meiner alten Heimat entfernt und wieder näher in Richtung Wien. Dort kann ich ein kleines Häuschen aus dem Jahre 1984 in Miete übernehmen, das ich in den nächsten Wochen allerdings noch renovieren muss. Mal schauen, ob wir ihm zu neuem Glanz verhelfen können. Meine Hunde haben dann nicht nur einen kleine Garten zum toben, auch die ländliche Gegend ist perfekt für meine zwei Monster und ich freue mich schon total auf die stundenlangen Spaziergänge!

    Nachdem erst mal einiges an alten Möbel aus dem Haus ausgeräumt werden mussten, konnten wir in dieser Woche schon das Schlafzimmer und auch das Wohnzimmer von den Tapeten befreien und die Wände wurden neu verputzt. Der Unterschied ist jetzt schon enorm. Ich bin ja mal gespannt, wie die Räume nächste Woche mit der neuen Wandfarbe aussehen werden …

    Ich hab auch eine ganz neue Passion für mich entdeckt: Kreidefarbe!!
    Wir haben eine total schöne alte Kommode, die ich gerne für die Garderobe im Vorzimmer aufhübschen möchte und wenn das gut funktioniert, wird als Nächstes die braune Essecke in Angriff genommen, die würde in Weiß nämlich viel besser zur neuen Küche passen.

    Wie ihr euch sicher denken könnt, habe ich in den nächsten Wochen keine Zeit, ein physisches Buch zu lesen, daher werde ich im Januar eher zu Hörbüchern greifen!

    In dieser Wochen waren das „München“ von Robert Harris und die erste Hälfte des 3. Falls von Detective Hunter und seinem Partner Carlos Garcia. „München“ ist ein toller Politkrimi, der im Zweiten Weltkrieg rund um die Münchner Konferenz spielt und mit Chris Carter habe ich im Dezember einen tollen neuen Autor für mich entdeckt. Natürlich wollte ich da ganz schnell mit „Der Knochenbrecher“ weitermachen. Der Thriller ist gerade genau das richtige für mich und reißt mich so richtig mit! Meine Mutter muss schon glauben, ich schlaf im stehen ein, weil ich bei den spannenden Stellen immer mit dem Pinsel in der Hand stocke und aufs streichen vergesse!

    Gab es bei euch diese Woche auch so einen extremen Wintereinbruch?
    Wir sind hier echt im Schnee untergegangen und ich musste alle 2 Stunden vor dem Haus Schneeschaufeln, damit die Gehwege freibleiben! Ich bin ja fest dafür, dass nach Weihnachten und Silvester wieder ganz schnell der Sommer kommen darf, den ganzen Schnee braucht doch wirklich kein Mensch  …

    Liebe Grüße, eure Birgit