„Harry Potter und der Feuerkelch“ | Joanne K. Rowling

Titel im Original: „Harry Potter and the Goblet of Fire“
Autor: Joanne K. Rowling
Aus dem Englischen übersetzt von Klaus Fritz
Verlag: Carlsen
Genre: Jugendbuch
Harry Potter, Band 4
Seitenzahl:  767
ISBN: 978-3-551-55193-1

Das vierte Schuljahr in Hogwarts beginnt für Harry. Doch davor steht noch ein sportliches Großereignis, das die scheußlichen Sommerferien vergessen lässt: die Quidditch-Weltmeisterschaften. Und ein weiterer Wettkampf wird die Schüler das ganze Schuljahr über beschäftigen:  das Trimagische Turnier, dem Harry eine Rolle übernimmt, die er sich im Traum nicht vorgestellt hätte. Natürlich steckt dahinter das Böse, das zurück an die Macht drängt:  Lord Voldemort. Es wird eng für Harry, sehr eng! Doch auf seine Freunde und ihre Unterstützung kann Harry sich auch in verzweifelten Situationen verlassen.

Meine Meinung

Auch wenn viele Potterheads dieses Buch nicht so gelungen fanden, für mich ist die Geschichte um das magische Turnier meine Liebste!

Harry Potter und seine Freunde werden Zeugen eines historischen Ereignisses: In diesem Jahr findet das Trimagische Turnier in Hogwarts statt. Aus unerklärlichen Gründen wird Harry einer der Champions und muss sich gefährlichen Drachen, Wasserdämonen und schwierigen Rätseln stellen. Schon bald merkt er, dass er in einem Spiel um Leben und Tod gelandet ist und Lord Voldemort näher ist als erwartet.

Obwohl das Buch deutlich umfangreicher als seine drei Vorgänger ist, wird es an keiner Stelle langweilig. In den ersten 400 Seiten reiht die Autorin viele kleine Episoden aneinander, die alle interessant und amüsant, aber auch spannend zu lesen sind. Hier wird ihr Schreibstil etwas detaillierter und ruhiger. Wir erfahren mehr von den Personen und den Geschehnissen außerhalb der Zaubereischule. Wie Harrys seine Ferien bei den Weasleys verbringt, viele Details von der Quiddich-Weltmeisterschaft und natürlich auch vom Zwischenfall im Camp mit den Totessern.

Als Harry, Ron und Hermine zurück in ihren Schulalltag kommen stürzen wir uns in die spannenden Geschehnisse rund um das magische Turnier und der Frage, was hinter Harry mysteriöser Teilnahme steckt. Die Rätsel und Aufgaben sind schlichtweg mörderisch und die Geschichte nimmt rasant an Tempo zu. Ein Ereignis schlägt das Vorhergegangene und man fliegt nur so durch die Seiten!

Natürlich gibt es auch in diesem Band unter unseren14-jährigen Freunden einige Missverständnisse, die der Pubertät und der Eifersucht geschuldet sind, aber was soll man denn gegen die erste Liebe tun! Auch Sabotage und Verdächtigungen von außen reizen die Gemüter! Dennoch werden Probleme in diesem Band viel rationaler angegangen.

Joanne K. Rowling schafft es wieder gekonnt den Leser in ihre Geschichte hinzuziehen. Ohne Plänkeleien. Oder Seitenfüllern. Ich liebe ihre Art, dem Leser die Selbstverständlichkeit des Lebens eines Zauberschülers näher zu bringen, so als wären sie alte Freunde, die du schon seit Jahren in deinem Leben hast!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code