„Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ | Joanne K. Rowling

Titel im Original: „Harry Potter and the Deathly Hallows“
Autor: Joanne K. Rowling
Aus dem Englischen übersetzt von Klaus Fritz
Verlag: Carlsen
Genre: Jugendbuch
Harry Potter, Band 7
Seitenzahl: 767
ISBN: 978-3-551-57777-1

An eine Rückkehr nach Hogwarts ist für Harry nicht zu denken. Er muss alles daransetzen, die fehlenden Horkurxe zu finden, um zu vollenden, was Dumbledore und er begonnen haben. Erst wenn sie zerstört sind, kann Voldemorts Schreckensherrschaft vergehen.

Mit Ron und Hermine an seiner Seite und einem maischen Zelt im Gepäck begibt sich Harry auf eine gefährliche Reise, quer durch das ganze Land. Als die drei dabei auf die rätselhaften Heiligtümer des Todes stoßen, muss Harry sich entscheiden. Soll er dieser Spur folgen? Doch er ahnt schon jetzt: Welche Wahl er auch trifft – am Ende des Weges wird der Dunkle Lord auf ihn warten …

Meine Meinung

Es geht gleich Schlag auf Schlag weiter! Wie ihr euch sicher schon denken konntet, musste ich nach dem schockierenden Ende von „Harry Potter und der Halbblutprinz“ sogleich im finalen Band weiterlesen! Selbst nach dem fünften Durchgang, ist das Ende im Halbblutprinzen immer wieder schrecklich für mich …

Eigentlich steht für Harry, Ron und Hermine das letzte Schuljahr in Hogwarts an, doch können sie nicht zurückkehren, bevor Harry nicht die Aufgaben, die ihm Albus Dumbledore mitgab, erfüllt hat. Zusammen begeben sie sich auf eine gefährliche Reise durch das Land, um die noch unbekannten Horkruxe zu finden. Dabei stoßen sie auf die Heiligtümer des Todes und erfährt sehr viel mehr über Harrys Geschichte. Sie müssen sich nicht nur vor Lord Voldemort und seinen Totessern verstecken, auch das Zaubereiministerium und die Gesetzlosen stellen sie immer wieder auf die Probe. Doch Harry weiß, dass er sich letztendlich entscheiden muss, Lord Voldemort wird ihn erwarten …

Das Buch wartet mit einigen Überraschungen auf und wirkt unendlich düster und trostlos. Zudem erscheinen Harry und seine Freunde müde und zermürbt. Nur ihrer tiefen Freundschaft ist es geschuldet, dass sie nicht an ihren Streitereien und Ungereimtheiten zerbrechen. Gerade Ron leistet sich hier einige bitterbösen Schnitzer!

Auch die letzte Schlacht gegen Lord Voldemort kann man einfach nur als „episch“ bezeichnen! Joanne K. Rowling beschreibt den Kampf sehr detailliert und lässt gerade schüchterne und zurückhaltende Schüler wie Neville und Loona brillieren. Dennoch gibt es viele tiefsinnige Momente, die mich beim Lesen innehalten und das sich daraus erstreckende Konstrukt bewundern ließen. Es ist bemerkenswert, wie sich hier Geschehnisse aus den ersten Bänden wiederfinden und zu einem großen Ganzen zusammensetzen. Natürlich gibt es auch viele Tote, von denen man es nie und nimmer erwartet hätte und an denen ich jedes Mal aufs neue nage!

Wer die Filme kennt ist sicherlich über verschiedene Ausführungen verwundert. Nicht alles entspricht dem Buch und ich persönlich würde hier keine Vergleiche ziehen!

Joanne K. Rowling hat es geschafft, eine Saga zu erschaffen, die das Prädikat „Bestseller“ mehr als verdient. Mir blutet immer wieder das Herz, wenn ich die letzten Seiten lese und weiß, dass ich das Buch bald zuschlagen muss …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code