Podcast | „Die vergessenen Drei“

Die Geschichte der Menschheit ist ein unerschöpflicher Schatz!
Spannend, überraschend und manchmal sogar witzig. Trotzdem rollen viele mit den Augen, wenn man sie an ihren früheren Geschichtsunterricht erinnert. Zu viele Herrscher mit seltsamen Namen und viel zu viele Jahreszahlen …

Der Audible-Originalpodcast „Die vergessenen Drei“ hebt diesen Schatz …
Jeden Dienstag erzählen Janine Funke, Fabian Klabunde und Joachim Telgenbüscher die besten Geschichten aus der Vergangenheit.

Sie erzählen jede Woche von drei zu Unrecht vergessenen Figuren aus unserer Geschichte. Von Lebensrettern und Verräterinnen, von Pionierinnen und Hochstaplern, von Aussteigerinnen und Liebespaaren. Denn die Geschichte ist aktueller denn je!

Jeden Dienstag am frühen Vormittag, wenn ich die erste große Runde mit meinen Hunden laufe, begleiten mich die „vergessenen Drei“. An den Feldern entlang ist die Stimmung einfach perfekt um dem sympathischen Trio zu lauschen, die mich jedes Mal abholen und in die Vergangenheit mitnehmen können. Tolle Recherchearbeit, tolle Stimmen und wirklich gute, abwechslungsreiche und interessante Geschichten!

Über die Gastgeber

 

Janine Funke schrieb beim australischen Historiker Christopher Clark ihre Masterarbeit und promoviert zurzeit am Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam. Ihr Thema ist „Die Computerisierung der Bundeswehr und der NVA von den Anfängen bis in die 1980er Jahre“.

Fabian Klabunde erforschte für seine Doktorarbeit die Auswanderungspolitik der DDR. Später arbeitete der bekennende Besserwisser als Faktenchecker für das Geschichtsmagazin GEO EPOCHE. Momentan ist er Referent in der Grünen Bürgerschaftsfraktion in Hamburg.

Joachim Telgenbüscher ist leitender Redakteur von P.M. History. Sein Geschichtsstudium an der Universität Cambridge hat er sich mit Quizshows finanziert. Auf Twitter sammelt er unter dem Pseudonym „Dr. Guido Knapp“ besonders skurrile historische Fakten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code