Podcast | „Familienrezept“

Ein Gast, drei Gerichte und eine Lebensreise durch Leib und Magen!

„Die älteste Geschichte der Welt wird jeden Tag milliardenfach auf diesem Planeten neu erzählt. Es ist die Geschichte einer magischen Verwandlung: die vom Rohen zum Gekochten“, so begrüßt uns Denis Scheck jeden Dienstag in seinem Podcast „Familienrezept“.

Wer wissen will, wie wir schon in jungen Jahren zu Suppenkaspern und Genießern gemacht werden, warum Geschmack eine Geschichte unserer Familienprägung ist und welche Vorlieben wir buchstäblich mit der Muttermilch aufnehmen, sollte diesen Audible Originalpodcast nicht verpassen.

Denis Scheck spricht jede Woche mit einem Gast über die drei Gerichte, die das Leben des Gastes maßgeblich geprägt haben. Es kommen Erbsenzähler, Vielfraße und Großkotze, Nimmersatts und Hungerleider, Gierschlünde und Kostverächter! Alle, die essen und trinken.

Denis Scheck ist ja schon als Literaturkritiker berühmtberüchtigt. Mir persönlich gefällt er aber als Feinschmecker und Koch nochmal um Welten besser. Seine Leidenschaft für gute Zutaten und deren Zubereitung geht mir jeden Dienstag ins Blut über und ich könnte mich jede Woche aufs Neue vor meine Kochbücher werfen und mir interessante Gaumenfreuden heraussuchen.
Interessante Gäste aus den unterschiedlichsten Bereichen, tolle Gerichte und sowohl lustige als auch tiefgründige Unterhaltungen! Einfach toll!

 

Über die Gastgeberin

 

Denis Scheck möchte mit diesem Podcast endlich mal über den literarischen Tellerrand hinausschauen. Seine Großmutter war Köchin des ersten Bundespräsidenten Theodor Heuss, wurde fast hundert Jahre alt und hat ihm noch ein paar Küchengeheimnisse verraten. Er selbst ist nicht nur begeisterter Hobbykoch, er schreibt auch als Gastrokritiker unter Anderem für den „Feinschmecker“ und „Salon“ und hat im Nachdenken über die Folgen der Massentierhaltung den Jagdschein erworben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code