Podcast | „Groß & Fett“

Kochen ist die große Leidenschaft von Maria Groß. Eine Sache, die Elena Uhlig gut kann, ist essen. Beide lieben es, zu lachen und zu plaudern. Das erste Mal sind sich die Spitzenköchin und die Schauspielerin als Gäste der MDR-Talkshow „Riverboat“ begegnet. Eine gemeinsame Zugfahrt später war die Idee zum Podcast „Groß & Fett“ geboren.

Warum „Groß & Fett“? GROß erklärt sich ja quasi von selbst: Der Nachname von Maria Groß. Und FETT? Nein, nicht was ihr jetzt vielleicht vermutet, Fett ist natürlich der Geschmacksträger schlechthin!

Man nehme also Maria Groß, Elena Uhlig, die Küche der „Bachstelze“ in Erfurt, 30 Minuten Zeit und ein saisonales, unkompliziertes Gericht – et voilà, fertig ist der Podcast! Frisch und frech! Ungekünstelt und ehrlich!

Kochen ist eine meiner großen Leidenschaften! Auf „Groß & Fett“ bin ich durch Zufall gestoßen, als ich krampfhaft ein Rezept von Maria Groß gesucht habe. Und was soll ich sagen? Ich liebe ihn! Die charismatische Köchin ist bereits seit Jahren eine meiner großen Vorbilder und ich ziehe meinen Hut vor ihrer Art sich der Wohlfühlküche zu nähern. Egal welches ihrer Rezepte man ausprobiert, es ist einfach bodenständig und genial! Dagegen war mir Elena Uhlig eigentlich nur als Schauspielerin und Lebensgefährtin von Fritz Karl bekannt. Eine wahnsinnig lustige und sympathische Frau, deren Lachen mich jeden Tag aufs Neue ansteckt! Die Mischung aus diesen beiden Frohnaturen ist einfach grandios. Es gibt keine bessere Methode, um morgens aus den Pötten zu kommen, als eine Podcast-Folge aufzudrehen und Marias und Elenas lachen, dem kochen und dem Philosophieren über Zutaten, Mengen und dem Essen zu lauschen! Natürlich sind auch die Rezepte immer wieder das Nachkochen wert!

Über die Gastgeber

Elena Uhlig passt schwer in eine Schublade. Schauspielerin, Mutter, Autorin, Organisationstalent und rheinische Frohnatur, um nur einige Dinge zu nennen. Fest steht, dass sie ihre Schauspielausbildung an der renommierten Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin absolvierte. Bekannt wurde sie durch die Rolle der ehrgeizigen Kommissarin Nina Metz an der Seite von Henning Baum in der Krimiserie „Mit Herz und Handschellen“.

Maria Groß kochte sich mit 34 Jahren als Thüringens erste und Deutschlands ehemals jüngste Sterneköchin in die Welt der Spitzenküche. Heute kennt man sie aber auch aus Fernsehsendungen wie „Kitchen Impossible“, „Grill den Profi“ oder „The Taste“. Was zunächst als Nebenjob neben ihrem Germanistik- und Philosophiestudium gedacht war, wurde für die sympathische Urgewalt zum Traumjob! Spät berufen, entschloss sie sich, beruflich zu kochen, schmiss ihr Studium und begann eine Ausbildung in einem Berliner Gourmetrestaurant. Nach diversen nationalen und internationalen Stationen kehrte sie jedoch in ihre Heimat zurück und erkochte sich einen Michelin-Stern. 2015 erfüllte sie sich dann den Traum vom eigenen Restaurant und übernahm das traditionsreiche Ausflugslokal „Bachstelze“ in Erfurt-Bischleben. Ihren Stern hat sie freiwillig wieder abgegeben um ohne Schickimicki kochen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code