„Sehnsuchtsvolle Berührung“ | Jennifer L. Armentrout

Titel im Original:  „Dark Elements:  Every Last Breath“
Autor: Jennifer L. Armentrout
Aus dem Amerikanischen übersetzt von Ralph Sander
Verlag: Harper Collins
Genre: Fantasy | Jugendbuch
Dark Elements-Trilogie, Band 3
Seitenzahl: 336
ISBN: 978-3-95967-020-3

Roth oder Zayne? Himmel oder Hölle? Beide Männer lieben Layla und sie muss sich entscheiden. Layla weiß bald nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Aber während sie noch mit ihrem Gefühlschaos ringt, droht ein höllischer Feind alles zu vernichten, was ihr wichtig ist.

Hoffnungslos verstrickt in ein Gespinst aus Lügen und Geheimnissen, bleibt Layla nur die Flucht nach vorne – in einen Krieg, den sie unmöglich allein gewinnen kann …

Meine Meinung

So, dann kommen wir doch mal zum Abschluss der „Dark Elements“-Reihe!
Auch in „Sehnsuchtsvolle Berührung“ gibt es noch einiges zu entdecken und nicht weniger als den Weltuntergang zu verhindern …

Die Handlung schließt nahtlos an das bisher erzählte an! Jennifer L. Armentrout schreibt auch hier wieder witzig und schlagfertig und erzählt die Handlung spannend und für mich durchaus überraschend weiter. Sie nimmt ihre Leser mit auf eine rasante Reise, ohne dass sie sich in endlosen Rückblenden und Wiederholungen verliert. Gerade die ersten Kapitel finde ich sehr fein nuanciert!
Ganz besonders begeistert war ich auch von den genialen und teilweise sehr sarkastischen Dialogen.

Seit dem Ende von „Eiskalte Sehnsucht“ wissen wir wer der bösartige Lilin ist! … aber wie kann man ihn aufhalten? Weder die Wächter noch die Dämonen können sich einen Reim daraus machen, zumindest nicht ohne einen Katastrophe, die das Ende der Welt mit sich zieht, auszulösen …
Layla und Roth versuchen das Treiben des Lilin zu stoppen, verstricken sich aber in immer größere Probleme. Außerdem sind die mächtigsten Wächter, die „Alphas“ bereits auf die Geschehnisse in Washington aufmerksam geworden. Den Beiden bleibt nicht mehr viel Zeit, wenn sie deren tödliches Eingreifen verhindern wollen, das einen Krieg zwischen Himmel und Hölle heraufbeschwören würde.

Laila beginnt endlich ihre eigenen Veränderungen zu akzeptieren und wird mutiger und immer klarer in ihrem Handeln und Denken. Sie ist nicht mehr das Mädchen, das sich von Roth oder Zayne retten lassen muss. In diesem Band erfahren wir sehr viel über ihre Vergangenheit und viele Fragen bekommen auch für sie endlich eine Antwort!

Roth ist und bleibt der charmante Sunnyboy mit gutem Herzen und einer Klappe, die man bei seinem Tod definitiv nochmal extra erschlagen muss. Seine sarkastische Ader und sein gutes Herz sind von Anfang an ein Seelenschmeichler. Selbst auf mich wirkt er immer öfters unwiderstehlich!
Zayne hingegen hat nach den Geschehnissen im letzten Band für mich leider sehr an Glanz verloren. Nachdem er, mehr oder weniger unverschuldet, einen Teil seiner Seele eingebüßt hat, wird aus dem sonst so gelassenen und gutmütigen Wächter ein reizbarer, melancholischer und in manchen Szenen unnötig harter Mann. Zudem muss er in diesem finalen Band wirklich ganz schön einstecken …

Jennifer L. Armentrout bietet uns in diesem Buch auch einen sehr guten Einblick auf die tatsächliche Gestalt der Hausgeister. Bambi war ja schon vorher einer meiner Lieblinge, aber in vermenschlichter Form gefällt sie mir nochmal um Vieles besser!

Natürlich ist es schade, dass die Trilogie hiermit zu Ende geht, aber das Gute soll man nie unnötig in die Länge ziehen und lieber zur rechten Zeit aufhören! Und wie wir ja mittlerweile wissen, ist im Juli 2019 noch eine Fortsetzung zu Zaynes Geschichte erschienen. Aber dazu morgen mehr …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code