Weekly Bits and Pieces | 2019 | 14.01. – 03.02.

Hallo meine Lieben!

Leider musstet ich mit den „Weekly Bits and Pieces“ zwei Wochen umzugsbedingt pausieren.
Wie ihr euch sicher schon denken konntet ging das Übersiedeln in mein neues Heim in die heiße Phase und der Computer wurde erstmal vor allen schweren herumfliegenden Geschossen in Sicherheit gebracht.

Seit einigen Tagen bin ich nun angekommen und es herrscht an allen Ecken und Enden das totale Chaos, das sich auch noch nicht so wirklich in den Griff bekommen lassen möchte. Aber ich tue mein bestes um die Räume Stück für Stück bewohnbar und letztendlich gemütlich zu machen.
Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was in den letzten Wochen alles schiefgelaufen ist:  Angefangen von unerwarteten Überraschungen in den Räumen selber, die mit Stemmeisen, Putz und Farbe erstmal korrigiert werden mussten, über einen bitterbösen Parkschaden am ausgeliehenen Fahrzeug … und letztendlich haben mich die meisten zugesagten Helfer eiskalt sitzen gelassen und meine Familie und ich mussten den größten Teil der Kisten und Möbel alleine wuppen. Einige tolle Menschen sind noch kurzfristig eingesprungen und haben mir den Hintern gerettet. Vielen vielen Dank nochmal!

Auch meine Katzen und Hunde haben den Umzug gut überstanden. Die vier turnen und toben schon durch die Gegend und entdecken ihre neue Umgebung …
Die Hunde waren in den letzten Wochen ja schon immer mit auf der Baustelle, aber meine zwei Kater sind mittlerweile 13 Jahre alt, da habe ich mir doch einige Gedanken und Sorgen gemacht … aber total unbegründet:  Die Herren der Schöpfung sind fleißig unterwegs und machen einen Blödsinn nach dem Anderen! Gott sei Dank!

Leider sind meine Bücher immer noch in Kisten verpackt und warten darauf, dass die neuen Regale aufgebaut werden. Daher kann ich euch noch nicht mal ein Bild der Titel einblenden, die ich in den vergangenen Wochen als Hörbücher gehört habe. Wie ihr ja schon gesehen habt, konnte ich die Harry Potter-Reihe abschließen. Mein Herz blutet, am liebsten würde ich gleich wieder mit dem ersten Band beginnen! Kennt ihr das?
Danach ging es mit dem finalen Band der roten Königin weiter. „Wütender Sturm“ von Victoria Aveyard war ein grandioses Ende der Reihe. Die Geschichte war spannend und unerwartet brutal, nur unsere Hauptprotagonisten sind mir leider wieder in einigen Szenen unangenehm aufgestoßen. Charakterlich sind die wirklich nicht meins.
„Die Gestirne“ von Eleanor Catton war ein toller Roman mit kleinem kriminalistischen Einschlag und einem ganz eigenen Geschichtenaufbau, den ich so auch noch nicht oft gelesen habe. Mehr erfährt ihr dann nächste Woche in der Rezension. „Anton hat kein Glück“ von Lars Vasa Johansson war nach langer Zeit wieder mal ein Neuzugang. Ein lustiger Zeitvertreib aus schwedischer Hand, der mir die harten Tage wirklich sehr versüßt hat. Teilweise konnte ich mich mit Anton scheckig lachen …
Den Januar habe ich dann noch mit „Stoner“ von John Williams beendet. Für mich ein absoluter Klassiker mit einem herausragenden Schreibstil. Ich liebe die Bücher von John Williams und seine melancholische Art.

Wie war euer Januar? Seit ihr gut ins neue Jahr gestartet? Wie läuft`s?

Liebe Grüße, eure Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code